Wozu der Heckmeck?

Eigentlich telefoniere ich ausschließlich über mein Mobiltelefon, und das ist auch die einzige Nummer, die ich normalerweise herausgebe. Wenn man aber nun so ein kleiner (!?) Schussel wie ich ist, der das iPhone regelmäßig irgendwo liegen lässt und dann zu Hause keine Möglichkeit mehr hat, irgendjemanden telefonisch zu erreichen, dann wird es spannend über die sowieso vorhandene Fritz!Box und den bestehenden Internet-Tarif, der Telefonie beinhaltet, im „Ausnahmefall“ telefonieren zu können. 📞☎️📱

Und das geht am Mac denkbar einfach und ohne zusätzliche Kosten:

Wie?

An einer Fritz!Box eingerichtete Rufnummern können wiederum über ein SIP-(Software)-Telefon genutzt werden. Am Mac bietet sich hier die App „Telefon“ (AppStore) an, da sie sehr einfach einzurichten, leicht in der Handhabung und in der hier völlig ausreichenden Grundversion sogar kostenfrei nutzbar ist.

Vorbereitung der Fritz!Box

Das virtuelle IP-Telefon muss in der Fritz!Box unter Telefonie » Telefongeräte » Geräteübersicht eingerichtet werden. Hierzu die Funktion „Neues Gerät einrichten“ auswählen – es erscheint folgende Maske:

Wir wollen ein „Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter)“ einrichten und bestätigen dieses mit „Weiter“:

Für das Software-Telefon wird die Anschlußart „LAN/WLAN (IP-Telefon)“ ausgewählt, zudem kann dem Gerät ein für uns passender Namen festgelegt werden (hier: „Mein IP-Telefon“) – dieser dient aber ausschließlich der Anzeige in der Fritz!Box und hat ansonsten keine Relevanz.

Anschließend geht es „Weiter“:

Nun wird noch ein Benutzernamen und Kennwort festgelegt, welche später zum Anmelden des Software-Telefons verwendet werden. Im Programm muss nachher natürlich auch die Netzwerk-Adresse der Fritz!Box (die IP-Adresse oder der DNS-Name) hinterlegt werden, was ebenfalls in dieser Maske angezeigt wird und wir uns notieren sollten 😉

Dann geht es mit „Weiter“ weiter:

In dieser Maske wird die Rufnummer ausgewählt, die für ausgehende Gespräche verwendet werden soll …

… und hier kann festgelegt werden, ob das Softphone auf alle eingehende Anrufe reagieren soll, oder nur bei bestimmten Rufnummern.

Und schon ist die Einrichtung der Fritz!Box abgeschlossen, mit „Weiter“ wird nochmals eine Zusammenfassung angezeigt:

Mit der Auswahl „Übernehmen“ wird die Konfiguration in der Fritz!Box aktiviert.

Einrichtung der „Telefon“ App

Zunächst muss die „Telefon.app“ aus dem Apple AppStore installiert werden.

Mehr informationen gibt es auf der der Homepage der Entwickler, der Quellcode ist auf GitHub zu finden.

Account-Einrichtung

Beim ersten Start der Telefon.app erscheint ein Einrichtungsassistent. Später kann über die Einstellungen » Accounts die Verbindung zur Fritz!Box eingerichtet werden:

  • Beliebige Beschreibung zur Identifikation des Zugangs in der Telefon.app
  • Vollständigen Namen (der wohl aber auch nirgends verwendet wird?)
  • Domain: die IP-Adresse oder den DNS-Namen der Fritz!Box
  • Benutzername und Passwort: die in der Fritz!Box für das Softphone festgelegten Werte
  • Nicht vergessen „diesen Account verwenden“ zu aktivieren 🙂

Nun sollte sich die Telefon.app zur Fritz!Box verbinden und das – recht spartanische – Hauptfenster anzeigen:

Dass das Programm sich erfolgreich mit der Fritz!Box verbunden hat, ist am grünen Punkt vor „verfügbar“ zu erkennen.

Hier im Screenshot werden bereits ein ausgegangener und ein eingegangener Anruf angezeigt.

Da die Telefon.app auf das Adressbuch des macOS zugreifen kann, können in das Eingabefeld entweder anzurufende Namen eingegeben werden, deren Rufnummern dann zur Auswahl stehen, oder eben direkt Rufnummern eingegeben werden. Mit der Eingabetaste wird der Anruf begonnen.

Und das ist es nun auch schon, fertig!


Quellen:


Alex

Alexander Barton, Freiburg, Deutschland

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.